5bR auf Klassenfahrt

Vom 16.04.2009 bis zum 17.04.2009 hat die 5bR eine kurze Klassenfahrt nach Otterndorf gemacht. Das ist zwar nicht weit, aber es hat dennoch Spaß gemacht.

Hier ein paar Eindrücke:

Morgens 8:30 Uhr. Auf geht's!

Otterndorf. Nicht weit, aber gut.

Dies ist das alte Hauptgebäude der Jugendherberge.

Der Eingang.

Und der Flügel mit den Zimmern.

Zunächst hieß es warten, da niemand da war.

Das ging leicht, denn es gab ja diese Schaukel...

...einen Volleyballplatz...

...und...

...einen Fußballplatz.

Hier konnte man schon gut seine Zeit verbringen.

Noch am Morgen war die erste Schnitzeljagd angesagt.

Die Jungen versuchten zu verhindern, dass die Mädchen ihr Versteck am Deich fanden.

Wasser auf dem Weg zum Meer.

Ein Kaffee gleich neben der Jugendherberge.

Am Nachmittag der zweite Teil der Schnitzeljagd.

Kurz vor der Spielscheune die vorläufig vorletzten Anweisungen.

Ohne Inliner, Skateboard oder Bike wird das nichts.

Warten auf...

...den Einlass in die Scheune.

Zur Sicherheit doch noch einmal Anweisungen. ;-)

Und dann noch einmal warten...

...auf einen Stempel auf die Hand.

Otterndorfs Spielscheune ist nicht groß, die Rutsche aber schon.

Auf den Vulkan zu kommen ist nicht immer einfach.

Entweder weiß man sich zu helfen...

...oder man rutscht ab, was auch lustig ist. :-)

Frau Kerber gewann jedes Spiel!

Das ist Nils, auf dem Kopf, mitten in einem Salto.

Weil das viele Laufen wirklich anstrengend war,

...war Frau Kerber so nett, ein Eis auszugeben.

Nach einigen interessanten Besprechungen am nächsten Morgen,

...hieß es warten auf den Bus.

Frau Kerber und Herr tum Suden.

Wieder daheim. Das war super und beim nächsten mal, darf es auch etwas länger dauern.