Wir haben zu diesen Fragebogen alte Menschen befragt....


 

1.Wie war die politische Situation in den 50er Jahren?


Deutschland war in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Ein Teil besetzten die Amerikaner, die Russen, die Engländer und die Franzosen. Die Russen bauten um ihr Gebiet(DDR) eine Mauer.

Bundeskanzler: Konrad Adenauer

Bundespräsident: Theodor Heuss

2.Wirtschaftliche Lage

Deutschland litt noch unter den Nachkriegsfolgen. Die Städte wuchsen und die Industrienation nahm zu.

3.Gleichberechtigung (Mann/Frau)

DDR: Die Frau durfte Arbeiten gehen, weil ein Mangel an Arbeitskräften herrschte. Die Ehegatten mussten die Beziehung so gestalten, dass die Frau ihre berufliche und gesellschaftliche Tätigkeit mit der Mutterschaft vereinbaren kann.

BRD: Der Bundesfamilienminister Franz Wuermeling war der Meinung, dass es für Mütter keinen vollwertigen Ersatz gibt. Er wollte durch staatliche Beihilfen die Erwerbstätigkeit von Müttern entbehrlich machen.

4.Wie wurde die Freizeit genutzt?

Die Menschen hatten nur wenig Freizeit und wenn dann haben sie sich meistens nur ausgeruht, weil die Arbeit so anstrengend war. Ansonsten haben sie die Freizeit in etwa so genutzt wie heute, nur halt ohne Spielekonsolen, sondern mehr mit Fußball spielen.

5.Wie war die Kultur?

Die 50er waren der Anfang des Kinos , es gab viele Filme mit James Dean, Doris Day, Rock Hudson und Jerry Lewis. Die waren auch die Zeit der Heimatfilme. Musikalisch und Schauspielerisch waren die 50er der Begin von Elvis Presleys Karriere.

6.Wie war die Lebensweise?

Die Leute auf dem Land mussten eigentlich den ganzen Tag arbeiten und hatten kaum Zeit für andere Dinge z.B. Kino, Theater usw.

 7.Wie war damals die Schule und die Ausbildung?

Die Innenausstattung der Schule war hauptsächlich aus Holz und es gab jetzt mehr Stühle als Schulbänke. Der Overheadprojektor wurde eingeführt, dadurch konnte man den Unterricht erheblich beschleunigen, denn man musste nicht alles an die Tafel zeichnen.Es gab weniger Frontalunterricht, sondern mehr Gruppenarbeit.

8.Wie weit waren Wissenschaft und Technik

Etwa jeder zehnte Haushalt hatte einen Fernseher allerdings in schwarz-weiß.Es gab noch keine Spülmaschinen. Das Geschirr musste also noch mit Hand gewaschen werden. Es gab schon Waschmaschinen , aber nicht jeder konnte sich eine leisten.

9.Wie weit war die Landwirtschaft?

Viele Bauern hatten schon Trecker, allerdings nicht so große wie heutzutage. Einige haben aber auch noch mit Pferd und Wagen gearbeitet.

10.Was waren die wichtigsten Berufe damals?

Hufschmied, weil manche Bauern auf ihre Pferde angewiesen waren und die Pferde ab und zu zum Hufschmied mussten um die Hufe zu beschlagen. Bäcker, weil Brot das Hauptnahrungsmittel war. Landwirt, weil sie Milchlieferanten waren und aus Milch Käse und Butter hergestellt wurde. Sie züchteten Rinder und Schweine aus denen man das Fleisch zu Essen verarbeitete.


11.Wie war das in der DDR/BRD

Das Verhältnis zwischen Ost und West war zu der Zeit ziemlich angespannt, weil in der DDR viele Russen und Kommunisten lebten. In der BRD viele Amis und Aliierte und die BRD lebte nach Demokratie. Die DDR gehörte zum Warschauer Pakt und die BRD zur NATO.

12.Häusliche Lage (Kühlschrank/Waschbecken/Toiletten)

Es gab wenige richtige Toiletten wie heute , sondern eher Plumpsklos. Waschbecken gab es nicht so wie wir sie heute kennen, sondern Waschtische. Duschen gab es damals noch nicht. Kühlschränke hatten nur wenige Leute.

von Matthis Butt,