Tagesfahrt nach Bremen

Die 7. Klassen der Realschule sind am 09.10.07 nach Bremen gefahren. Nach einer Stunde Busfahrt hat uns der Busfahrer am CinemaxX hinausgelassen. Dann sind wir zum Marktplatz gelaufen, wo der Bremer Dom und der Bremer Roland stehen. Von dort aus haben wir eine mittelalterliche Stadtführung gemacht. Wir haben dort auf die zwei Stadtführer gewartet. Die Stadtführer sind mit uns durch die Stadt gelaufen. Vom Marktplatz aus sind wir durch die Böttcherstraße gelaufen und in der Böttcherstraße war ein Brunnen, in den die 7 Faulen eingemeißelt waren. Anschließend sind wir an die Weser (Schlachte) gelaufen. Wir sind durch eine noch nicht mal einen Meter breite Gasse gelaufen. Das ist die engste Gasse in Bremen. Dann hatten wir Hunger und wollten etwas essen. So haben wir beschlossen, dass wir zum Shoppen gehen. So hatten wir nun 2 ½ Stunden, um shoppen zu gehen. Danach stand noch ein Besuch im CinemaxX an. Bis sich jeder sein Popcorn und seine Cola geholt hatte, verging immerhin eine halbe Stunde. Nun fing der Film auch an. Wir guckten „Kein Bund fürs Leben“. Es gab zum Glück auch keine Popcornschlacht, die war von den Lehrern strengstens untersagt worden. Als der Film zu Ende war, sind wir alle in die Busse eingestiegen und haben eine angenehme Heimreise genossen. Als der Bus an der Schule ankam, haben unsere Eltern schon auf uns gewartet.

*

*

*

*

 

Text:J.H
Bilder:J.T