Ausflug an die Nordsee

Ende Mai haben die beiden 5. Klassen der Hauptschule einen Ausflug an die Nordsee gemacht. Da wir das Thema im Unterricht behandelt hatten, passte das Ziel ganz gut.

Um 8 Uhr ging es mit dem Bus los. Nachdem wir in Dorum - Neufeld angekommen waren, gingen wir zuerst ins Watt, weil gerade Ebbe war. Unsere Wattwanderung dauerte ungefähr eine Stunde. Wir konnten dort Krebse sehen und Muscheln sammeln. Das ganze Watt war übersät mit Spuren der Wattwürmer. Am meisten Spaß hat es in einem Priel gemacht, dort war der Wattboden matschig. Manche sahen danach ganz lustig aus.

Anschließend hatten wir eine Stunde Freizeit. Viele waren im Wellenbad, sind dort gerutscht, geschwommen und haben (unfreiwillig) Salzwasser geschluckt. Andere haben sich auf dem Spielplatz ausgetobt.

Als genug Wasser im Hafenbecken war, sind wir mit einem ehemaligen Fischkutter in das Watt gefahren. Der Kutter musste sich genau in der schmalen Fahrrinne halten, weil noch nicht genug Wasser da war. Die Fahrrinne ist mit so genannten Pricken abgesteckt. Das sind Holzstangen, die den Schiffen bei Hochwasser den Weg zeigen.

Am Ende des Prickenweges war dann das ganze Watt mit Wasser überflutet. Dort wurde ein Netz ausgeworfen. Nach kurzer Zeit hatten wir allerhand gefangen. Eine Frau erklärte uns die Meeresbewohner. Außer vielen Krabben, die eigentlich Garnelen heißen, hatten wir Krebse, Seenadeln und einen Fisch im Netz.

Mit dem Hochwasser kamen wir wieder in den Hafen zurück. Wir hatten noch Zeit für ein Eis und dann ging es mit dem Bus wieder zurück zur Schule.
von Lars Maymann, Alena Meyerherm, Alina Mangels, Denise Bicker

tf-5abh-31052007-01

tf-5abh-31052007-02

tf-5abh-31052007-03

tf-5abh-31052007-04

tf-5abh-31052007-05

tf-5abh-31052007-06

tf-5abh-31052007-07

tf-5abh-31052007-09

tf-5abh-31052007-10

tf-5abh-31052007-11

tf-5abh-31052007-12

tf-5abh-31052007-13

tf-5abh-31052007-14

tf-5abh-31052007-15